FAQ - Häufige Fragen


1. Was ist so besonders an YES - Jugend in Europa?

YES ist definitiv eine einzigartige Untersuchung: Es handelt sich dabei um eine Studie, die in den vier europäischen Ländern Deutschland, England, Schweden und den Niederlanden durchgeführt wird – und zwar vergleichend. Das heißt, dass die Befragten in den anderen drei Ländern genau die gleichen Fragen beantworten wie in Deutschland. Die Angaben aller Befragten ermöglichen es Forschern, die aktuelle Lebenssituation von jungen Erwachsenen in Europa besser zu verstehen.



2. Warum wurde ich als Befragter ausgewählt?

Zu Beginn war YES - Jugend in Europa eine reine Schulbefragung: Von allen Schulen in Deutschland haben wir im Jahr 2010 insgesamt 140 Schulen zufällig ausgewählt, in denen wir jeweils zwei Klassen der Klassenstufe 9 komplett befragt haben. In den darauffolgenden Jahren haben wir versucht all diese Jugendlichen außerhalb der Schule zu befragen.

Seit der Befragung im Jahr 2016 haben wir zusätzlich eine weitere Gruppe von Befragten, die damals zum ersten Mal an der Umfrage teilgenommen haben. Ihre Adresse stammt von lokalen Einwohnermeldeämtern und wurde dort anhand eines statistischen Zufallverfahrens ausgewählt. Nächstes Jahr werden wir versuchen, zeitlgeich zu unserer ersten Gruppe von Befragten, auch diese Gruppe im Rahmen eines sehr kurzen Interview erneut zu befragen.



3. Warum ist es wichtig, dass ich teilnehme?

Natürlich muss niemand gegen seinen Willen teilnehmen - wir möchten keinen dazu zwingen mitzumachen! Um allerdings ein vollständiges Bild vom Leben junger Erwachsener in Deutschland erhalten zu können, ist es sehr wichtig, dass möglichst alle ausgewählten Personen teilnehmen. Die Qualität der wissenschaftlichen Ergebnisse hängt entscheidend davon ab, wie viele Personen einem Interview zustimmen.



4. Ist es aufwändig bei YES - Jugend in Europa teilzunehmen?

Nein, ganz und gar nicht. Die nächste Befragung findet 2018 statt und besteht aus einem sehr kurzen Interview (ca. 10 Minuten), das je nach Wunsch entweder am Telefon, per Post oder im Internet ausgefüllt werden kann. Die Teilnahme wird auch immer entlohnt: im Anschluss an die Befragung erhält jeder Teilnehmer per Post ein kleines Dankeschön.



5. Muss ich mir Sorgen machen, dass der Datenschutz nicht eingehalten wird?

Wir garantieren, dass Ihre Angaben stets vertraulich behandelt und alle Regeln des Datenschutzes streng eingehalten werden. Genauere Informationen zum Datenschutz haben Sie im Rahmen einer beiligenden Erklärung zusammen mit dem ersten Anschreiben bereits erhalten.



6. Ich habe bereits teilgenommen und möchte gerne etwas über die Ergebnisse erfahren. Wo finde ich aktuelle Auswertungen der YES-Studie?

Wir freuen uns stets darüber, wenn sich Befragte für unsere Arbeit interessieren. Auswertungen aus vergangenen Befragungen, die wir speziell für unsere TeilnehmerInnen zusammengestellt haben, befinden sich hier.



7. Ich habe durch eine Freundin oder einen Freund von der YES-Studie erfahren und möchte ebenfalls gerne teilnehmen. Ist das möglich?

Solche oder ähnliche Anfragen erhalten wir häufig. Wir freuen uns darüber, da es zeigt, dass unsere Befragung grundsätzlich sehr gut angenommen wird!

Leider ist bei YES - Jugend in Europa eine Teilnahme von Personen, die nicht über ein Zufallsverfahren ausgewählt wurden, nicht möglich. Aus wissenschaftlicher Sicht handelt es sich dabei um eine Art "Qualitätssicherung": Wir befragen nur Personen, die zuvor entweder über ihre Schule oder ihr Einwohnermeldeamt zufällig ausgewählt wurden, und können daher in unseren Ergebnissen Rückschlüsse auf alle jungen Erwachsenen in Deutschland ziehen.



yes-deutschland.de

MZES

Universität Mannheim